powered by Calenso

Apparative Cellulite-Behandlung

Über 90 % der Frauen leiden an dieser Schwäche des Bindegewebes, die besonders an Po, Bauch, Oberschenkeln und Oberarmen sichtbar wird. Tatsächlich ist Cellulite ein Problem, das wir Frauen haben. Cellulite ist eine Fettablagerung, die sich durch Übergewicht sowie mit dem Alter und UV-Lichtstrahlung verstärken kann. Die weibliche Hautzelle ist anders aufgebaut als bei den Männern. Jeder Körper reagiert auf Problemzonen anders, deshalb werden verschiedene Wirkstoffe für apparative Cellulite-Behandlungen verwendet. Sie verbessern und festigen deutlich die Hautstruktur und stärken dabei das Bindegewebe. Die Verwendung von hochqualitativen Massage-Cremes und Vakuum- und Radiofrequenz-Behandlungen erzielen gute Behandlungserfolge bei Cellulite. Mit der Hilfe moderner Einschleuseverfahren, wie dem Derma Pen, können Wirkstoffe bis tief in die Hautschichten vordringen. Die Vakuumbehandlung aktiviert die Durchblutung, fördert den Lymphabfluss und stärkt das Bindegewebe. Durch die Vakuum-Massage werden die Gewebe-Verklebungen sowie Verhärtungen gelöst und der Abtransport von Schlacken erleichtert.

Es wird ein Model um 13.00 Uhr benötigt, welches durch die Teilnehmerin organisiert wird.

KMAZ – Kosmetisches und Medizinisches Ausbildungszentrum, Bahnhofstrasse 2, 6048 Horw

950 CHF